Navigation:
Das Foto zeigt eine Spinne im Veterinäramt in Berlin-Lichtenberg.

Das Foto zeigt eine Spinne im Veterinäramt in Berlin-Lichtenberg.© Andre Dorn

Notfälle

Bissige Spinne aus Kenia eingeschleppt

Es ist der Alptraum aller Spinnenphobiker: Eine Berliner Blumenverkäuferin wird von einer giftigen Spinne gebissen. Das exotische Tier kam vermutlich mit Rosen aus Kenia nach Deutschland.

Berlin. Die Spinne hatte zugebissen, als die Frau Blumen einpacken wollte. Bei dem Tier handele es sich um eine eingeschleppte Raubspinne, teilte das Veterinäramt in Berlin-Lichtenberg am Mittwoch mit.

 "Es wird vermutet, dass sie eventuell mit Rosen aus Kenia eingereist ist", sagte ein Sprecher des Amtes. Eine exakte Bestimmung des zwei Zentimeter großen Weibchens stehe aber noch aus. "Auf der Welt gibt's ein paar Spinnenexperten, die schicken Fotos hin und her bis einer sagt, ich erkenne die an den Augenpaaren."

 "Im Großen und Ganzen ist das eine echte Rarität", sagte Torsten Binscheck. Er leitet das Toxikologische Institut, das auch den Berliner Giftnotruf betreut. Zwischen 10 und 20 Anfragen zu Spinnenbissen erreichen den Berliner Giftnotruf pro Jahr. Meistens seien es aber Spinnenhalter, die von ihren eigenen Tieren gebissen wurden.

 Wirklich gefährlich seien die Bisse selten. "Aber der Schreck ist natürlich groß", sagte Binscheck. Die Blumenverkäuferin kam mit allergischen Reaktionen in ein Krankenhaus, konnte aber am selben Tag wieder entlassen werden. Die Spinne überlebte das Einfangen nicht.

 Der Mitarbeiter der Berliner Schädlingsbekämpfungsfirma, der am Dienstag die Spinne in dem Blumenladen gefangen hatte, hatte nach eigenen Angaben in den vergangenen Jahren mehrere derartige Fälle. So war 2012 eine kalifornische Giftspinne in der Dämmung von Ersatzteilen als blinder Passagier mitgereist. "Das passiert beim globalen Warenverkehr, den man heute so hat."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie