Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Barack Obama kann über fiese Tweets lachen
Nachrichten Panorama Barack Obama kann über fiese Tweets lachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:36 13.03.2015
Kann auch über fiese Tweets lachen: US-Präsident Barack Obama. Foto: Francis R. Malasig/Archiv
Anzeige
New York

Dabei lesen Prominente gemeine Kurznachrichten über sich selbst vor. "Gibt es irgendeine Möglichkeit, Obama zu einem Golfplatz um die halbe Welt zu fliegen und ihn einfach dort zu lassen?", heißt es in einem Tweet, den der Präsident vorlas. Der begeisterte Golfer kommentierte: "Ich denke, das ist eine großartige Idee."

Im nächsten Tweet, den Obama vortrug, schrieb ein Nutzer: "Wie bringt man Obamas Augen zum leuchten? Scheine mit einer Taschenlampe in seine Ohren." "Ich finde, der ist ziemlich gut", sagte der Präsident dazu lachend.

Seit Jahren wird er zudem wegen vermeintlich schlecht sitzender Jeans aufgezogen - und auch dazu gab es eine Kurznachricht: "Ich finde es ok, wenn der Präsident Jeans trägt. Aber ich finde es nicht ok, wenn der Präsident SOLCHE Jeans trägt", las Obama vor. Für besondere Lacher im Publikum sorgte daraufhin Moderator Jimmy Kimmel, als er in typischen "Obama-Jeans" dazu kam.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Brand in einer Fertigungshalle für Swimmingpools im niedersächsischen Lingen ist ein Schaden von drei Millionen Euro entstanden. Das Feuer war gegen Mitternacht ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei in Emsland sagte.

13.03.2015

Wissenschaftler aus vielen Ländern rufen zu mehr Einsatz gegen das Rauchen auf, um bis zum Jahr 2040 eine "tabakfreie Welt" zu erreichen. Vor allem in ärmeren Regionen der Erde seien dafür entschiedene Schritte notwendig, heißt es in der britischen Medizin-Fachzeitschrift "The Lancet".

13.03.2015

Nach dem schweren Brand in einem Einkaufszentrum der südrussischen Stadt Kasan steigt die Zahl der Toten weiter. Es sei bereits die 14. Leiche geborgen worden, sagte Igor Panschin vom regionalen Zivilschutzzentrum.

13.03.2015
Anzeige