Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Bahn Chaos: ICE-Verkehr bleibt weiter eingeschränkt
Nachrichten Panorama Bahn Chaos: ICE-Verkehr bleibt weiter eingeschränkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 06.02.2010
Der Verkehr mit ICE-Zügen bleibt weiter eingeschränkt. Quelle: dpa
Anzeige

Berlin. In den Werkstätten gebe es einen Rückstau, der abgearbeitet werden müsse. Dies dürfte sich einige Wochen über die derzeitige Kälteperiode hinaus hinziehen.
Schnee und Eis machen der Bahn derzeit schwer zu schaffen. So berichtete der Konzernsprecher von Problemen mit dem sogenannten Schotterflug. Dabei würden die Fahrzeuge beschädigt, weil Eisklumpen während der Fahrt von den Zügen abfallen und den Schotter im Gleisbett gegen den Unterboden schleudern. Die Folge seien oft längerfristige Reparaturen. Schon zuvor hatte es Engpässe im ICE- Fuhrpark gegeben, weil die Züge deutlich häufiger an den Achsen untersucht werden müssen als ursprünglich vorgesehen.
Der Bahnsprecher versicherte allerdings, dass die Situation für die Fahrgäste nach der Frostperiode „sehr schnell sehr spürbar wieder besser“ werde. So falle bei wärmerem Wetter auch die mehrstündige Abtauzeit bei den Achs-Untersuchungen weg. Zudem habe die Bahn bereits zusätzliches Personal in die Werkstätten geschickt. Er räumte aber ein, dass auch bei Tauwetter auf einigen Linien weiterhin nur verkürzte Züge fahren würden.
Um den Engpass abzufedern, hatte die Bahn bereits vor zwei Wochen ICE-Züge von der Strecke nach Paris abgezogen. Stattdessen fahren dort zwei zusätzliche TGV-Züge der französischen Bahn. Nach „Spiegel“-Informationen werden zudem sechs bereits eingemottete Diesel-ICE wieder für den Fahrbetrieb hergerichtet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bewohner der seit Tagen vom Eis eingeschlossenen Ostseeinsel Hiddensee schöpfen neue Hoffnung. Der Eis brechende Tonnenleger „Görmitz“ hat am Samstagmittag den Vitter Bodden erreicht, sagte Bürgermeister Manfred Gau.

06.02.2010

In Dortmund trafen sich im Rahmen der Messe Jagd und Hund Hirschrufer, um in verschiedenen Disziplinen den Deutschen Meister zu ermitteln.

05.02.2010

Der Ausflug eines Kormorans zu Eisbär Knut im Zoo Berlin endete am Freitag für den „Gast“ tödlich. Knut- Gefährtin Gianna tötete den Vogel mit mehreren Prankenhieben.

05.02.2010
Anzeige