Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Auto reißt in zwei Teile – Fahrer steigt unverletzt aus und raucht eine
Nachrichten Panorama Auto reißt in zwei Teile – Fahrer steigt unverletzt aus und raucht eine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 15.03.2019
Bei einem Unfall in Fredenbeck wurde ein Auto in zwei Teile gerissen - der Fahrer stieg unverletzt aus. Quelle: Polizei Stade
Fredenbeck

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Freitag in Fredenbeck bei Stade ist ein Auto gegen einen Baum geprallt und dabei in zwei Teile gerissen worden. Der 22 Jahre alte Fahrer sei dabei nur leicht verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Vorher kam das Auto aus bisher ungeklärten Ursachen ins Schleudern. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem völlig zertrümmerten Wrack befreien. Ersthelfer kümmerten sich um ihn, anschließend wurde er mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. „Er ist alleine aus dem Wrack ausgestiegen und hat erst einmal eine Zigarette geraucht“, berichtet Feuerwehrsprecher Lukas Klempahn gegenüber dem Stader, Buxtehuder und Altländer „Tageblatt“.

Fahrer wollte sich nur widerwillig untersuchen lassen

Nur widerwillig habe sich der 22-Jährige demnach von Notarzt und Notfallsanitätern untersuchen lassen. Die Straße war während der Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt.

Von RND/dpa/hsc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gebäude der Wuppertaler Staatsanwaltschaft ist am Freitag geräumt worden. In der Poststelle hatte eine Sendung Verdacht erregt.

15.03.2019

Zwei Ölteppiche treiben nach dem Brand eines Frachters auf die Küste Frankreichs zu. Abgepumpt werden können sie bisher nicht – das Wetter ist zu unruhig.

15.03.2019

Damit hatte ein 28-jähriger Dieb wohl nicht gerechnet: Nachdem er eine Handtasche geklaut hatte, wurde er in Düsseldorf gleich von mehreren Zeugen verfolgt – zu Fuß, auf dem Rad und mit Autos.

15.03.2019