Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Australische Experten fast sicher über MH370-Trümmerteile
Nachrichten Panorama Australische Experten fast sicher über MH370-Trümmerteile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 12.05.2016
Nach Expertenmeinung gehört dieses im März in Südafrika gefundene Trümmerteil «fast mit Sicherheit» zum verschollenen Flug MH370. Quelle: Neels Kruger/ATSB/Blaine Gibson
Canberra

Es handele sich um ein Stück aus der Triebwerksverkleidung sowie ein Bruchstück aus der Innenverkleidung einer Flugzeugtür, teilte die australische Transportsicherheitsbehörde am Donnerstag mit.

Flug MH370 war vor gut zwei Jahren auf dem Weg von Malaysia nach China mit 239 Menschen an Bord vom Radar verschwunden. Das Wrack wird im Indischen Ozean vermutet.

Die Behörde hatte bereits im April zwei in Mosambik angespülte Teile mit ziemlicher Sicherheit als MH370-Trümmerstücke identifiziert. Ein erstes Bruchstück des Wracks hatte ein französisches Labor im vergangenen Jahr als Flügelklappe von MH370 identifiziert.

Nach dem Wrack wird bis heute vergeblich gesucht. Kieler Meeresvorscher glauben, dass es weiter nördlich liegt als bislang angenommen. Gesucht wird zur Zeit in einem 120 000 Quadratkilometer großen Gebiet westlich von Australien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ungeachtet internationaler Proteste sind Japans Walfänger wieder in See gestochen. Zwei Schiffe legten vom Hafen Shimonoseki ab und nahmen Kurs Richtung Nordwest-Pazifik, wie japanische Medien meldeten.

12.05.2016

Im US-Wahlkampf könnte am Ende jedes Thema entscheidend sein. Eine spezielle Wählergruppe hofft besonders auf Hillary Clinton: die Ufologen.

Clinton, voraussichtliche Präsidentschaftskandidatin der Demokraten, hat schon oft ihre Faszination für den Weltraum zum Ausdruck gebracht. Auch zur Ufo-Thematik hat sich die frühere US-Außenministerin immer wieder geäußert.

12.05.2016

Der Messerstecher von Grafing war psychisch krank. Der Ermittlungsrichter weist den 27-Jährigen daher in eine Nervenklinik ein - statt Untersuchungshaft. Blumen am Bahnhof erinnern an die Bluttat.

11.05.2016