Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Australien droht Japan wegen Walfangs mit Klage
Nachrichten Panorama Australien droht Japan wegen Walfangs mit Klage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 19.02.2010
Gefährdet: Der Walbestand der Meere Quelle: dpa
Anzeige


„Wir fordern die Japaner auf, das jährliche Abschlachten von hunderten Walen auf Null zu reduzieren“, sagte Rudd. Dazu werde seine Regierung alle diplomatischen Mittel nutzen. „Sollte das aber scheitern, werden wir vor Beginn der nächsten Walfangsaison im November 2010 juristische Schritte einleiten.“ Er werde den japanischen Außenminister Katsuya Okada entsprechend informieren, der am Wochenende in Australien erwartet wird.

Der Walfang ist durch die Internationale Walfangkonvention von 1946 geregelt. 75 Länder haben sie unterzeichnet, darunter auch Japan. Die dazugehörige Walfangkommission verhängte 1986 ein Moratorium gegen den Walfang. Ausgenommen sind Fänge zu wissenschaftlichen Zwecken, die Japan immer vorschützt. Die nächste Sitzung der Kommission findet vom 21. bis 25. Juni in Agadir in Marokko statt.

Die japanische Flotte geht jedes Jahr unter weltweitem Protest auf Walfang. Tierschützer jagen den Booten nach und versuchen die Aktivitäten zu stören. Vor kurzem rammte ein japanisches Beiboot das Schnellboot „Ady Gil“ der Organisation „Sea Shepherd“. Das Boot sank. Die Besatzung konnten gerettet werden. Der Anführer der Gruppe kletterte vergangene Woche an Bord eines der japanischen Schiffe. Peter Bethune wird seitdem an Bord festgehalten. Nach Schätzungen der Umweltschutzorganisation Greenpeace hat die japanische Flotte innerhalb von 22 Jahren mehr als 9000 Zwergwale getötet. Außer Japan betreiben auch Norwegen und Island Walfang.

Australien würde Japan nach Angaben von Außenminister Stephen Smith entweder vor dem Internationalen Gerichtshof in den Haag oder vor dem internationalen Seegerichtshof in Hamburg verklagen. Der Vorwurf könnte sich auf Verstöße gegen das seit 1986 geltende Moratorium gegen den Walfang beziehen oder auf Australiens Hoheitsanspruch auf Teile des Südpolarmeers. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schüler aus Hildesheim hat versucht, einen Lehrer mit einer angeblichen Sex-Affäre zu erpressen.

19.02.2010

Zum zweiten Mal binnen 24 Stunden ist in den USA ein Kleinflugzeug in ein Gebäude gerast und in einem Feuerball aufgegangen.

18.02.2010

Aus Wut über schlechte Noten hat ein ehemaliger Schüler einer Ludwigshafener Berufsschule einen Lehrer getötet.

18.02.2010
Anzeige