Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Amt widerspricht Greenpeace: Beeren unschädlich
Nachrichten Panorama Amt widerspricht Greenpeace: Beeren unschädlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 28.07.2010
Angeblich doch nicht gefährlich: Johannisbeeren Quelle: dpa
Anzeige

In den von der Umweltschutzorganisation untersuchten Beerenproben seien keine Chemikalienrückstände gefunden worden, die über dem gesetzlich zulässigen Höchstgehalt liegen, teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) in Braunschweig am Mittwoch mit. Die Waren seien lebensmittelrechtlich daher nicht zu beanstanden. Sie stellten für Verbraucher auch kein Gesundheitsrisiko dar.

Greenpeace hatte am Montag erklärt, dass einige der nachgewiesenen Substanzen in den Beerenproben aus vier deutschen Lebensmittelketten nervenschädlich oder krebserregend seien sowie den Hormonhaushalt und die Fortpflanzung beeinträchtigen könnten. Bio-Produkte seien im Test rückstandsfrei gewesen.

Das BVL erklärte, auch die Greenpeace-Aussage, dass „erneut Pestizide ohne EU-Zulassung aufgetaucht“ seien, sei nicht korrekt. Die in den Proben nachgewiesenen 21 Wirkstoffe seien zulässig. Zudem sei die Darstellung, Johannisbeeren aus deutscher Produktion „beinhalteten die illegalen Agrargifte Dodin und Difenoconazol“ fraglich. Die für diverse andere Obstkulturen zugelassenen Substanzen seien in den Beeren-Proben in so niedriger Konzentration gemessen worden, dass die Rückstände auch durch eine sogenannte Abdrift aus benachbarten Kulturen stammen könnten. dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Sechs Aktivisten der Greenpeace-Gruppe Hannover stehen vor Regalen mit Babyprodukten. Dann versehen sie Artikel der Firmen Milupa und Nestlé mit roten Aufklebern – Aufschrift: „Umweltgefahr: Für dieses Produkt bekommen Milchkühe GentechnikFutter“.

21.02.2010
Niedersachsen Ministerium widerspricht Panorama-Bericht - Streit um Herkunft von Atommüll

Der Streit um die Verursacher der radioaktiven Abfälle im niedersächsischen Atommülllager Asse ist am Donnerstag weiter eskaliert.

05.03.2009

Greenpeace hat die gesetzlich vorgeschriebene Beimischung von Pflanzenöl in Dieselkraftstoff kritisiert. Da der in Deutschland angebaute Raps den Bedarf nicht decke, würden Urwälder in Südamerika und Asien für den Anbau von Palm- und Sojaöl vernichtet, erklärte die Umweltorganisation am Dienstag in Hamburg.

04.05.2010

Im Kreis Uelzen sind 40 000 Hühner verendet, nachdem bei hochsommerlichen Temperaturen die Lüftungsanlage in dem Maststall ausgefallen war.

28.07.2010

Bei einem Flugzeugabsturz in Pakistan sind am Mittwoch nach Behördenangaben alle 152 Menschen an Bord ums Leben gekommen.

28.07.2010

Neue Missbrauchsvorwürfe gegen Starregisseur Roman Polanski: Eine 57 Jahre alte Frau hat am Dienstag erklärt, sie sei als 21-jähriges Model von Polanski vergewaltigt worden.

28.07.2010
Anzeige