Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Air France dementiert: Dicke müssen doch nicht mehr zahlen
Nachrichten Panorama Air France dementiert: Dicke müssen doch nicht mehr zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 20.01.2010
Der Franzose Jean-Paul Touze (170 Kilo) war gezwungen worden, zwei Plätze für sich zu buchen. Air France zahlte Schadenersatz. Quelle: afp
Anzeige

Air France biete stark übergewichtigen Passagieren schon seit fünf Jahren die Möglichkeit an, ein zweites Ticket für mehr Komfort zu einem niedrigeren Preis zu kaufen, erklärte das Unternehmen am Mittwoch. Für einen zweiten Sitzplatz zahle der Kunde dann ein Viertel weniger als für das normale Ticket. Eine Pflicht zum Kauf von zwei Plätzen gebe es nicht.

Neu sei jetzt lediglich, dass die Fluggäste den Preis für das zweite Ticket rückerstattet bekämen, wenn sie in der Economy Class gebucht hätten und die Maschine nicht voll sei, erklärte das Unternehmen. Eine Sprecherin des französisch-niederländischen Konzerns hatte am Vortag gesagt, dicke Fluggäste müssten künftig ein zweites Ticket kaufen, wenn sie nicht in einen Sitz passten. Grund seien Sicherheitsvorgaben.

Air France und der Reiseveranstalter Go Voyages waren im November 2007 zur Zahlung von 8000 Euro verurteilt worden, weil sie einen stark übergewichtigen französischen Fluggast verpflichtet hatten, für einen Flug nach Indien zwei Plätze zu buchen. In den Vereinigten Staaten ist es bei etlichen Airlines üblich, dass sie dicke Passagiere doppelt zur Kasse bitten. afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie ist für ihre Exzesse mindestens ebenso berühmt wie für ihre Musik. Die Sängerin Amy Winehouse gilt als Skandalnudel des Pop. Jetzt stand sie in London erneut vor Gericht – sie war mal wieder handgreiflich geworden.

20.01.2010

Ein starkes Nachbeben hat die Menschen im Katastrophengebiet von Haiti am Mittwoch in Panik gestürzt und das Elend noch vergrößert.

20.01.2010

Eine Woche nach dem Jahrhunderterdbeben in Haiti haben Rettungskräfte wie durch ein Wunder weitere Überlebende geborgen.

20.01.2010
Anzeige