Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Panorama Agentur: Frank Giering starb an Gallenkolik
Nachrichten Panorama Agentur: Frank Giering starb an Gallenkolik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 29.06.2010
Frank Giering starb an einer Gallenkolik. Quelle: dpa
Anzeige

Berlin. Die Kolik sei durch Gallensteine ausgelöst worden und habe zu einem Organversagen geführt. Medienberichte, der Schauspieler sei an einer Alkoholvergiftung gestorben, wies sie zurück: „Das stimmt nicht.“

Berliner Zeitungen hatten unter Hinweis auf den Obduktionsbefund von Alkohol als Todesgrund berichtet. Die Staatsanwaltschaft bestätigte dies nicht. Die Untersuchung habe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben, sagte Pressesprecher Martin Steltner. „Weitere medizinische Details können wir nicht kommentieren.“

Giering („Der Kriminalist“) war am vergangenen Mittwochabend in seiner Berliner Wohnung gestorben. Seine Agentur hatte zunächst gesagt, man gehe nach ersten Erkenntnissen von Herzversagen aus.

Der Schauspieler war durch Filme wie „Funny Games“, „Baader“ und „Absolute Giganten“ bekanntgeworden. Fernsehzuschauer kennen Giering als Kommissar in „Der Kriminalist“ an der Seite von Christian Berkel. Im August will das ZDF vier „Kriminalist“-Folgen wiederholen, im Oktober und November sollen dann die neuen Folgen zu sehen sein. In sechs der geplanten acht Episoden ist Giering noch dabei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Talk-Ikone Oprah Winfrey ist vom Magazin „Forbes“ erneut zur einflussreichsten Prominenten der Welt gekürt worden. Die 56-Jährige führte die Liste für 2010 auch wegen ihrer Jahreseinkünfte von 315 Millionen Dollar (255 Millionen Euro) an, wie das US-Magazin am Montag erklärte.

29.06.2010

Knapp einen Monat nach der Explosion eines Blindgängers in Göttingen mit drei Toten ist am Dienstag die Suche nach weiteren nicht explodierten britischen Fliegerbomben wieder aufgenommen worden.

29.06.2010

Zwei Tage nach einem brutalen Angriff auf fünf Hamburger Polizeibeamte hat sich der gesuchte Hauptverdächtige gestellt. Der Mann ist bereits wegen früherer Schlägereien, Drogenbesitzes und Diebstahls bekannt.

29.06.2010
Anzeige