Navigation:
Der Däne Peter Madsen steht an Bord seines U-Boots „Nautilus“. Der mordverdächtige dänische Erfinder hat seine Untersuchungshaft erneut freiwillig verlängern lassen.

Ab März muss sich der dänische Erfinder Peter Madsen für den Mord an der schwedischen Journalistin Kim Wall vor Gericht verantworten. Dem 46-Jährigen wird vorgeworfen, die Frau an Bord seines selbstgebauten U-Bootes getötet zu haben. Nun hat er seine Untersuchungshaft erneut freiwillig verlängern lassen.

Der Screenshot aus einem Video der italienischen Gendarmerie zeigt Carabinieri am frühen Morgen bei einer Razzia gegen den Ndrangheta-Clan Farao-Marincola in Italien.

Internationaler Schlag gegen die Mafia: Ermittler haben in Italien und Deutschland wichtige Strukturen der mächtigen ‚Ndrangheta ausgehoben. Die betrieb über Firmen jahrelang einen regen Handel mit italienischen Lebensmitteln. Mehr als 160 Verdächtige wurden festgenommen.

Das von der Modekette H&M zur Verfügung gestellte Foto zeigt einen grünen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „Coolest Monkey in the Jungle".

Der Gag ging nach hinten los: Weil H&M einen farbigen Jungen in ein Sweatshirt mit der Aufschrift „The coolest Monkey in the Jungle“ steckte, hagelt es Kritik auf Twitter. Nun distanziert sich auch The Weeknd und kündigt die Zusammenarbeit auf.

Schauspielerin Gwyneth Paltrow und Fernsehproduzent Brad Falchuk haben sich verlobt.

Schauspielerin Gwyneth Paltrow will nach ihrer Scheidung von Sänger Chris Martin wieder heiraten. Die 45-Jährige gab am Montag bei Instagram bekannt, dass sie mit dem Fernsehproduzenten Brad Falchuk verlobt sei. Falchuk ist Miterfinder der Fernsehserie „Glee“.

Die Ermittler schlugen in den frühen Morgenstunden zu.

Bei einer Razzia gegen die Mafia sind in Deutschland und Italien zahlreiche Verdächtige festgenommen worden. Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete von 169 Festnahmen, die in verschiedenen Regionen beider Länder seit den frühen Morgenstunden am Dienstag vollzogen würden.

Im Weg: Ein Nilpferd steht auf einer Straße der Hacienda Napoles (Kolumbien).

Der Drogenboss Pablo Escobar ist schon lange tot. Doch die Flusspferde aus seinem Privatzoo machen bis heute die Umgebung seines ehemaligen Luxusanwesens im kolumbianischen Doradel unsicher. Die Behörden warnen vor den freilaufenden Hippos.

Das betroffene Produkt „Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat“.

Wegen des Funds eines chlorhaltigen Reinigungsmittels ruft die Drogeriekette dm eine bestimmte Sorte Babynahrung zurück. Betroffen ist das Produkt „Früchte Erdbeere und Himbeere in Apfel nach dem 4. Monat“ im 190-Gramm-Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2019, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Mord an Freiburger Studentin
Verdacht erhärtet: Der Angeklagte Hussein K. am Montag im Landgericht.

Im Prozess um den Sexualmord an einer Studentin sehen die Ermittler den Tatvorwurf gegen Flüchtling Hussein K. nach Auswertung von dessen Handy-Daten als erhärtet an. Die Polizei hatte das Mobiltelefon des Angeklagten von Hackern entschlüsseln lassen.

An den Niagarafällen verwandelt die Kältewelle Nordamerika in eine frostige Eislandschaft.

Der Klimawandel eine Mär voller „Fake News“? US-Präsident Donald Trump, eher dem Klimaskeptiker-Lager zuzuordnen, schien sich zuletzt bestätigt zu sehen. Der bitterkalte Winter sorgt in Teilen der USA für frostige Stimmung – rund um die Niagarafälle ist ein seltenes Winterwunderland entstanden. Forscher widersprachen Trump nun.

Aus dem Trump Tower in New York steigt Rauch auf.

Weißer Rauch steigt aus dem Trump Tower auf: Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz, um einen Brand in dem imposanten Wolkenkratzer zu löschen. Das Feuer war offenbar an einem Schaltkasten im Gebäude ausgebrochen.

„Ich bedauere mein Verhalten zutiefst“: Der Angeklagte Sergej W.  im Landgericht in Dortmund (Nordrhein-Westfalen).

Ja, er hat es getan, nein, er wollte niemanden verletzen: Der Angeklagte Sergej W. hat im Prozess den Splitterbombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund gestanden. Er habe aber keinen töten wollen. Es ging ihm ums Geld – sein Plan hätte dem 28-Jährigen eine halbe Million Euro einbringen können.

Das von Chinas CCTV zur Verfügung gestellte Videostandbild zeigt Flammen und Qualm aus dem unter Panama-Flagge fahrenden Öltanker "Sanchi".

Der Tanker vor China steht weiter in Flammen. Mit Löschbooten bemühen sich die Einsatzkräfte, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Giftige Gase sind eine Gefahr. Öl tritt aus. Wird das Schiff untergehen?

1 ... 7 8 9 10 11 12 13 ... 1853
Anzeige
Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie