Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zwei Autoinsassen nach Unfall in Lebensgefahr
Nachrichten Niedersachsen Zwei Autoinsassen nach Unfall in Lebensgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 29.05.2016
Wittmund

Ihr 63-jähriger Ehemann wurde in dem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Das Ehepaar erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Schwer verletzt wurden ein weiterer 40-jähriger Mitfahrer sowie die 18 und 21 Jahre alten Insassen des anderen Autos.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der VW-Konzern will im Zuge seiner Elektro-Offensive die Palette an E-Fahrzeugen massiv ausbauen. "Der politische Druck auf unsere Industrie wird weiter wachsen", sagte Vorstandschef Matthias Müller einem Bericht des Branchenblatts "Automobilwoche" (Samstag) zufolge jüngst vor Führungskräften.

28.05.2016

Grünen-Chef Cem Özdemir hat die Parteien in Deutschland zu mehr Ernsthaftigkeit in der Flüchtlingsdebatte aufgerufen. "Ich warte stündlich darauf, dass aus Wildbad Kreuth die Nachricht kommt, dass die CSU fordert, wer nicht mindestens zweimal am Christopher Street Day in Damaskus teilgenommen hat, bekommt künftig kein Asyl mehr in Deutschland", sagte Özdemir am Samstag beim Landesparteitag der niedersächsischen Grünen in Gifhorn.

28.05.2016

Der Landesflüchtlingsrat hat am Samstag seine neue Geschäftsstelle in Hannover bezogen. Der Umzug von dem bisherigen Sitz in Hildesheim in die Landeshauptstadt sei zwar schon lange geplant gewesen, aber wegen des großen Aufwandes immer wieder verschoben worden, sagte Geschäftsführer Kai Weber.

28.05.2016