Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zug verpasst: 20-Jähriger klammert sich an die Außenseite
Nachrichten Niedersachsen Zug verpasst: 20-Jähriger klammert sich an die Außenseite
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 27.03.2017
Symbolbild Quelle: dpa
Oldenburg

Der erzwungene Stopp des Zuges habe der fünfköpfigen Gruppe aber nichts gebracht, sagte ein Polizeisprecher. Die Türen blieben verschlossen und eine Mitnahme wurde verweigert. Gegen den 20-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Beleidigung eingeleitet. Der Mann soll den Zugführer beschimpft und als "Hurensohn" bezeichnet haben.

dpa