Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zug springt aus Gleisen: Verspätungen im Bahnverkehr
Nachrichten Niedersachsen Zug springt aus Gleisen: Verspätungen im Bahnverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 10.03.2017
Leere Gleise. Quelle: Boris Roessler/Archiv
Anzeige
Hannover

Die Züge von Berlin nach Hannover und in der Gegenrichtung wurden über Magdeburg umgeleitet, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Im Betriebsbahnhof Pferdeturm in Hannover war ein Drehgestell aus den Gleisen gesprungen, teilte die Bundespolizei Hannover mit. Verletzt wurde niemand, im Zug befand sich demnach nur der Lokführer. Die Ursache für den Unfall war zunächst unklar. Da nicht alle Gleise befahrbar waren, kam es zu Verspätungen. Einige Züge wurden laut Bahnsprecher über Hildesheim umgeleitet.

dpa

Die Medizinische Hochschule in Hannover hat seit Jahresbeginn eine deutliche Zunahme an Grippefällen verzeichnet. "Im Januar und Februar ist die Zahl der eingelieferten Patienten mit den entsprechenden Symptomen im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent gestiegen.

10.03.2017

Die Papenburger Meyer Werft weitet die sogenannte Fließfertigung bei der Produktion großer Schiffsbauteile aus. Im Mai und Juni werden dazu von der EMS Schiffbau GmbH in Emden zehn 25 mal 34 Meter große Plattformen mit einem Gewicht von je 210 Tonnen geliefert.

10.03.2017

Die Elbfähre zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven hat am 1. März ihren Betrieb eingestellt, doch der Zubringerbus von Itzehoe zum Fähranleger in Brunsbüttel fährt ohne Fahrgäste weiter.

10.03.2017
Anzeige