Navigation:
Spritzen in der AIDS-Hilfe «La Strada» in Frankfurt am Main.

Spritzen in der AIDS-Hilfe «La Strada» in Frankfurt am Main. © Boris Roessler/Archiv

Gesundheit

Zahl der Drogentoten in Niedersachsen steigt wieder an

Die Zahl der Drogentoten in Niedersachsen steigt erneut an. Dem zuständigen Landeskriminalamt (LKA) wurden zwischen Anfang Januar und Ende Juni 33 rauschgiftbedingte Todesfälle gemeldet - fünf mehr als in der gleichen Vorjahresperiode 2016. Allerdings bleibt der Wert damit noch unter der Halbjahreszahl der beiden Vorjahre 2015 (37) und 2014 (38), teilte die Behörde der Deutschen Presse-Agentur mit.

Hannover. Nach Angaben des Drogenbeauftragten der Bundesregierung gab es fürs gesamte Jahr 2016 in Niedersachsen 65 Drogentote, fünf weniger als 2015. Als häufigste Todesursache gilt eine Vergiftung durch mehrere Substanzen. Zudem waren viele Drogentote Langzeitkonsumenten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie