Navigation:
Ein Seehund-Jungtier.

Ein Seehund-Jungtier. © Wolfgang Runge/Archiv

Tiere

Zählen der Seehunde: Letzte Flüge an den Küsten

Das Zählen der Seehunde an der niedersächsischen Küste geht an diesem Wochenende zu Ende. "Zwischen Ems und Elbe finden die abschließenden Zählflüge statt", sagte eine Sprecherin des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Samstag.

Emden. Mit den Zahlen werde am Montag gerechnet. Eigentlich hätten die letzten drei Flieger am Donnerstag starten sollen, wegen des Wetters musste die Zählung jedoch verschoben werden. Der Seehundbestand an der niedersächsischen Küste hatte sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf hohem Niveau stabilisiert. 2016 wurden 9339 Tiere gezählt und damit der Spitzenwert von 9343 aus dem Jahr 2014 nur knapp verpasst.

Die Flüge finden jährlich zwischen Juni und August in Niedersachsen, Schleswig-Holstein, den Niederlanden und Dänemark statt. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 24 310 Tiere gezählt. Nach Angaben des Wattenmeersekretariats in Wilhelmshaven wird der Seehundbestand im Gebiet zwischen dem niederländischen Den Helder und dem dänischen Esbjerg seit mehr als 25 Jahren erfasst.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie