Navigation:
Ex-Bundespräsident Christian Wulff.

Ex-Bundespräsident Christian Wulff.© Wolfgang Kumm/Archiv

Justiz

Wulff kann sich auch später zu Angebot erklären

In der Korruptionsaffäre um Ex-Bundespräsident Christian Wulff ist noch unklar, ob Wulff eine Geldauflage zahlen wird oder es auf einen Prozess ankommen lassen will.

Hannover. "Bis jetzt gibt es keine Reaktion", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag in Hannover. Eine Erklärung sei nicht unbedingt nötig, theoretisch reiche die Geldüberweisung, betonte Staatsanwalt Oliver Eisenhauer.

Die Staatsanwaltschaft hatte die Zahlung einer Geldauflage in Höhe von 20 000 Euro angeboten. Wulff wird vorgeworfen, er habe sich von dem Filmproduzenten David Groenewold einen Teil von Reisekosten nach München bezahlen lassen. Im Kern geht es um rund 770 Euro. Im Gegenzug soll sich der Politiker für ein Filmprojekt des Produzenten eingesetzt haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie