Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wirtschaftsminister Lies kritisiert privaten A7-Ausbau
Nachrichten Niedersachsen Wirtschaftsminister Lies kritisiert privaten A7-Ausbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 12.09.2017
Lastwagen und Autos fahren über die Autobahn 7 an einem Leitpfosten vorbei. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Nörten-Hardenberg

Verkehrsprojekte in sogenannter öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) seien nicht immer schneller und nicht immer billiger, sagte Lies und verwies auf die Probleme des Betreiber-Konsortiums "A1 mobile". Dem Konsortium, das als erster Privatinvestor in Niedersachsen einen Abschnitt der A1 ausgebaut hat, droht die Insolvenz. Als zweites Autobahn-Teilstück wird nun der 29 Kilometer lange A7-Abschnitt zwischen Nörten-Hardenberg und Seesen durch private Investoren ausgebaut. Das Konsortium mit dem Namen "Via Niedersachsen" erhält dafür 30 Jahre lang einen Teil der Maut-Einnahmen. 

dpa

Auf dieser Verbindung liegt kein Segen: Nach einem Bericht des NDR hat erneut ein Zugführer vergessen, in Wolfsburg einen Stopp einzulegen.

12.09.2017

Die Industrie in Niedersachsen hat ihre Wunschliste für die nächste Landesregierung vorgelegt. Viele Punkte haben die Parteien in ihren Wahlprogrammen zwar aufgegriffen. Aber aus Sicht der Unternehmen geht dennoch vieles noch zu langsam voran.

12.09.2017

Die Bekämpfung des Fachkräftemangels und die Stärkung der beruflichen Bildung müssen aus Sicht der Industrie in Niedersachsen Arbeitsschwerpunkte der neuen Landesregierung werden.

12.09.2017
Anzeige