Navigation:
Verdi-Logo.

Verdi-Logo. © Patrick Seeger/Archiv

Streiks

Wieder Warnstreiks im Einzelhandel

Vor der nächsten Verhandlungsrunde im Einzelhandel Anfang August haben allein in Hannover mehr als 150 Menschen vorübergehend die Arbeit niedergelegt. Bestreikt worden seien die Ketten H&M, New Yorker, Primark, der Spielzeughändler Toys'R'Us sowie Ikea, sagte Verdi-Gewerkschaftssekretärin Katja Hill am Donnerstag.

Hannover. In bislang zwei Verhandlungsrunden habe es keine Annäherung zwischen den Tarifparteien gegeben, Verdi wolle nun den Druck erhöhen und hoffe auf Bewegung der Arbeitgeberseite.

Verdi fordert ein Einkommensplus von 6 Prozent und ein "armutsfestes" Mindesteinkommen von 1900 Euro pro Monat. Die Arbeitgeber bieten den Angaben zufolge bislang eine Erhöhung um zunächst 1,5 Prozent und eine weitere Erhöhung um 1,0 Prozent nach einem Jahr sowie zwei Einmalzahlungen von je 150 Euro binnen zwei Jahren an.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie