Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wettbieten um DFB-Sponsoring: Keine Nachteile
Nachrichten Niedersachsen Wettbieten um DFB-Sponsoring: Keine Nachteile
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 13.07.2017
Wolfsburg/Stuttgart

Der VfL Wolfsburg ist eine 100-prozentige Tochter von VW und wird vom Autobauer jährlich mit Dutzenden Millionen Euro unterstützt.

Eine Entscheidung des DFB soll voraussichtlich an diesem Freitag fallen. In dem Bieterkampf versucht VW, den Konkurrenten Mercedes als DFB-Partner abzulösen. Der DFB hatte Mitte März die Sponsorenrechte in der Kategorie Automobil für den Zeitraum vom 1. Januar 2019 bis 31. Juli 2024 neu ausgeschrieben. Der laufende Vertrag mit Mercedes endet im WM-Jahr 2018. Die Daimler-Marke verbindet seit 45 Jahren eine Partnerschaft mit dem DFB.

Der DFB hatte "ein offenes, transparentes und diskriminierungsfreies Ausschreibungsverfahren" zugesichert. Der Vertrag mit VW als Partner des DFB-Pokals läuft noch bis 2022.

dpa

Die Vergabe-Affäre der niedersächsischen Landesregierung wird nach Einschätzung eines Parteienforschers wohl wenig Einfluss auf den Ausgang der Landtagswahl im Januar haben.

13.07.2017

Die Insel- und Küstenorte in Niedersachsen sind mit dem Start der Sommersaison zufrieden. Trotz des durchwachsenen Wetters wurden viele Veranstaltungen in den Feriengebieten bisher gut angenommen.

13.07.2017

Der Lichtkonzern Osram und der Autozulieferer Continental haben über ein Gemeinschaftsunternehmen für Lichttechnik im Automobilbereich gesprochen. Das teilte Osram am Mittwochabend mit.

12.07.2017