Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weniger Wohnungseinbrüche in Niedersachsen und Bremen
Nachrichten Niedersachsen Weniger Wohnungseinbrüche in Niedersachsen und Bremen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:07 04.08.2017
Mann hebelt mit einem Brecheisen eine Tür auf (gestellte Szene). Quelle: Silas Stein/Archiv
Anzeige
Hannover/Bremen

Eine Erklärung für den Rückgang sei, dass es in der Bevölkerung ein größeres Sicherheitsbewusstsein gebe, sagte Dirk Behrmann vom niedersächsischen Landeskriminalamt. Außerdem konnten die Ermittler nach Angaben der Bremer Polizei in diesem und vergangenen Jahr mehrere Serien-Einbrecher und kriminelle Banden schnappen. Ein Grund für Euphorie sei die rückläufige Tendenz jedoch nicht: Mit Beginn der dunklen Jahreszeit im Oktober stehe die Hochsaison für Einbrüche noch bevor.

dpa

Ein 15-Jähriger steht im Verdacht, das verheerende Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Bremerhaven mit 13 Verletzten gelegt zu haben. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Jugendlichen außerdem vor, für vier weitere Brände zwischen März und Juli verantwortlich zu sein.

03.08.2017

In der Grafschaft Bentheim sind zwei weitere Legehennebetriebe wegen Fipronil-belasteter Eier gesperrt worden. Damit belaufe sich die Zahl der betroffenen Betriebe in dem Kreis auf drei, teilte der Landkreis am Donnerstag in Nordhorn mit.

03.08.2017

Nach einem Überfall auf ein Juweliergeschäft in der Region Hannover sind zwei Männer zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Der Haupttäter muss wegen besonders schweren Raubes acht Jahre ins Gefängnis, sein Komplize sieben Jahre.

03.08.2017
Anzeige