Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Weil wirbt für sachlichen und fairen Wahlkampf
Nachrichten Niedersachsen Weil wirbt für sachlichen und fairen Wahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 10.08.2017
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) spricht vor den Abgeordneten. Quelle: H. Hollemann
Hannover

"Macht darf immer nur Mittel zum Zweck sein." Wenn der politische Schlagabtausch der vergangenen Tage beispielhaft für den Wahlkampf bis zur vorgezogenen Wahl am 15. Oktober werde, würden sich die Bürger mit Grausen nicht nur von der Landespolitik, sondern womöglich auch von der Demokratie abwenden.

Der Abgeordneten Elke Twesten, die mit ihrem Wechsel von den Grünen zur CDU die Regierungskrise in Niedersachsen ausgelöst hatte, warf Weil vor, dass Vertrauen der Wähler verletzt zu haben. "Die Vorgänge der letzten Tage in Niedersachsen schaden der Demokratie." Der Landtag musste wegen Twestens Schritt am Donnerstag über seine Selbstauflösung beraten, damit am 15. Oktober Neuwahlen über die Bühne gehen können.

dpa

Der Volkswagen-Konzern hat Verhandlungen über eine Partnerschaft mit dem indischen Autobauer Tata eingestellt. Die in den Gesprächen federführende Tochter Skoda und Tata seien zu dem Schluss gekommen, dass derzeit sowohl technisch als auch wirtschaftlich nicht die gewünschten Vorteile einer Kooperation erzielt werden könnten, teilte Skoda am Donnerstag im tschechischen Mlada Boleslav mit.

10.08.2017

Mit gezielten Schüssen auf die Reifen eines Autos hat die Polizei eine Verfolgungsfahrt in Maschen (Landkreis Harburg) gestoppt. Der 35 Jahre alte Fahrer sei auf der A39 bei Lüneburg durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen und habe dabei andere Autofahrer gefährdet, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit.

10.08.2017

Der Bau von Satelliten und Raketenteilen hat dem Raumfahrtunternehmen OHB im ersten Halbjahr weiter Wachstum beschert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg trotz leicht erhöhter Abschreibungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf 19,3 Millionen Euro.

10.08.2017