Navigation:
Stephan Weil (SPD). Foto: Holger Hollemann/Archiv

Stephan Weil (SPD). Foto: Holger Hollemann/Archiv

Parteien

Weil: Die niedersächsische CDU-Führung hat wenig Anstand

Sechs Wochen vor der Landtagswahl in Niedersachsen hat SPD-Landeschef und Ministerpräsident Stephan Weil der niedersächsischen CDU-Führung mangelnden Anstand vorgeworfen.

Hannover. Die Partei trage Verantwortung für den Fraktionsübertritt der grünen Abgeordneten Elke Twesten, sagte Weil am Sonntag auf dem Landesparteitag in Hannover. Er erinnerte an die Wahl des christdemokratischen Politikers Ernst Albrecht zum Ministerpräsidenten, die 1976 durch Abweichler zustande kam - vermutlich auch mit Stimmen der SPD. "Es handelt sich offenbar um einen Teil des christdemokratische Erbguts in Niedersachsen. Auch für die heutige CDU-Führung gilt: Sie haben viele Tricks drauf, aber wenig Anstand."

Twestens Wechsel zur CDU Anfang hatte Anfang August den Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit zur Folge. Nun muss am 15. Oktober ein neuer Landtag gewählt werden. Bei dem Parteitag wollen die Delegierten über ihr Wahlprogramm und ihre Kandidatenliste für die Landtagswahl abstimmen.  Weil kandidiert für den Spitzenplatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie