Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Wasserleitung auf Erdölfeld undicht
Nachrichten Niedersachsen Wasserleitung auf Erdölfeld undicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 09.03.2015
Anzeige
Hoogstede

Einem Mitarbeiter der Erdölfirma war der feuchte Boden aufgefallen. Daraufhin wurden die Leitung gesperrt und drucklos gemacht und die Bohrungen gestoppt. Ein Bagger legte die Leitung frei. Nach ersten Untersuchungen könne nicht ausgeschlossen werden, dass das giftige Lagerstättenwasser auch ins Grundwasser gelangt sei.

Das genaue Ausmaß des Schadens soll ermittelt werden. Landkreis und Gemeinde wurden über die Panne informiert. Lagerstättenwasser wird bei der Erdölförderung mit gefördert und besteht nach der Aufbereitung aus Wasser, gelösten Salzen und kleinen Resten an Kohlenwasserstoffen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Urteil wegen Mordes gegen den Ex-Krankenpfleger Niels H. zu lebenslanger Haft ist rechtskräftig. Das teilte ein Sprecher des Landgerichts in Oldenburg am Montag mit.

09.03.2015

Respekt vor den heimgekehrten deutschen Soldaten: Niedersachsens Ministerpräsident Weil begrüßt 80 Soldaten nach Auslandseinsätzen. Ein Oberleutnant erinnert sich: Seine schlimmste Erfahrung hat nichts mit Krieg zu tun.

09.03.2015

Ein 21-Jähriger hat in Hannover mit einer Schreckschusswaffe auf einen Linienbus gezielt und mehrfach gefeuert. Der 34 Jahre alte Fahrer des mit mehreren Fahrgästen besetzten Busses sah den Schützen in der Nacht zum Montag, als er auf die Straße lief, auf den Bus zielte und schoss.

09.03.2015
Anzeige