Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben begonnen
Nachrichten Niedersachsen Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 04.03.2015
Verdi hat auch heute zu Warnstreiks aufgerufen. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Anzeige
Hannover

Nachdem am Dienstag vor allem angestellte Lehrer die Arbeit niedergelegt hatten, sind am Mittwoch unter anderem Beschäftigte der Straßenmeistereien, der Hochschulen und der Landeskliniken zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen.

Schwerpunkte des zweiten Streiktages sollen laut Verdi die Region Hannover sowie die Landkreise Stade, Cuxhaven und Rotenburg sein. Für 11.00 Uhr ist eine Demo in der Landeshauptstadt geplant.

Die Gewerkschaften fordern für 800 000 Tarifangestellte der Länder 5,5 Prozent mehr Geld oder mindestens 175 Euro pro Monat mehr. Die Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) hält das für nicht bezahlbar. Zwei Verhandlungsrunden waren bisher ergebnislos geblieben, am 16. März soll weiter verhandelt werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Niedersachsen können derzeit 28 Patienten Cannabis legal als Schmerzmittel einsetzen. Das geht aus einer Auflistung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte in Bonn hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

04.03.2015

Eine Steuerreform für kleinere Anschaffungen in den Betrieben könnte nach Überzeugung des Niedersächsischen Industrie- und Handelskammertages (NIHK) wie ein Konjunkturprogramm wirken.

04.03.2015

Ein 18-Jähriger ist mit seinem Auto im Osten Niedersachsens gegen einen Baum geschleudert und tödlich verunglückt. Er sei nach ersten Ermittlungen womöglich einem Reh ausgewichen, sagte ein Polizeisprecher in Lüchow am frühen Mittwochmorgen.

04.03.2015
Anzeige