Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Von Trump bis Selfie-Wahn: Haderer zeigt Cartoons
Nachrichten Niedersachsen Von Trump bis Selfie-Wahn: Haderer zeigt Cartoons
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:07 31.03.2017
Der Karikaturist Gerhard Haderer steht vor einem Ausstellungsplakat. Quelle: Holger Hollemann
Hannover

Das Museum Wilhelm Busch in Hannover präsentiert von Samstag an erstmals in Deutschland neue großformatige Ölgemälde des 65-jährigen Österreichers. Daneben sind für das Magazin "Stern" entstandene Cartoons zu sehen. Beim Zeichnen öffne er ein Ventil und lasse den Dampf ab, der sich im Hirn anstaut, sagte Haderer am Freitag. Es gehe ihm auch um die Suche nach Wahrheit. Die Schau "Gerhard Haderer. Think Big!" läuft bis 9. Juli.

dpa

Familienberatungsstellen haben immer häufiger mit extrem streit- und rachsüchtigen Elternpaaren zu tun, die vor der Trennung stehen. In diesen Fällen herrsche ein vergiftetes Klima, sagte am Freitag die Leiterin der Erziehungsberatungsstelle des Bistums Osnabrück, Birgit Westermann.

31.03.2017

Auch zu Ostern gehören Wunschzettel bei vielen Kindern dazu. Hanni Hase ist seit 35 Jahren der Osterhase vom Dienst. Jedes Jahr kommen über 30 000 Briefe zum Hasenpostamt.

31.03.2017

Nach den tödlichen Schüssen auf einen Mann in Visselhövede ermittelt die Polizei wegen eines Blutrachemords. Wie die Staatsanwaltschaft Verden am Freitag mitteilte, handelt es sich bei dem Anfang Januar vor einer Grundschule erschossenen 46-Jährigen um einen Albaner, der in seiner Heimat bereits wegen eines Tötungsdelikts verurteilt wurde und eine Strafe verbüßt hat.

31.03.2017