Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vogelgrippeverdacht in niedersächsischem Putenmaststall
Nachrichten Niedersachsen Vogelgrippeverdacht in niedersächsischem Putenmaststall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 26.02.2017
An einem Ortseingangsschild hängt ein Schild «Geflügelpest Sperrbezirk». Foto: Arno Burgi/Archiv
Anzeige
Friesoythe

Das abschließende Prüfergebnis des Friedrich-Löffler-Instituts stehe noch aus. Die Tötung aller Tiere des Bestands werde bereits vorbereitet, weil der Verdacht bestehe, dass es sich um das hochansteckende Virus vom Typ H5N8 handelt.

Um den Betrieb werde ein Sperrbezirk mit einem Radius von mindestens drei Kilometern eingerichtet. Im Umkreis von zehn Kilometern um den Betrieb gilt ein Beobachtungsgebiet. Im Sperrbezirk gibt es den Angaben zufolge 21 Geflügelbetriebe mit rund 460 000 Tieren. Für Menschen gilt das Virus als ungefährlich.

dpa

Mit Pfefferspray hat sich ein von der Musik der Nachbarin gestörter 39-Jähriger in Hannover heftig gewehrt. Acht Bewohner eines Mehrfamilienhauses erlitten leichte Atemwegsreizungen.

26.02.2017

Vor Zehntausenden Jecken ist am Sonntag der größte Karnevalsumzug Norddeutschlands, der "Schoduvel" in Braunschweig, losgerollt. Es gebe noch Zulauf in die Innenstadt, die genaue Zahl der Menschen an den Straßen sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher kurz vor dem Start.

26.02.2017

Einen Monat nach der Nominierung von Martin Schulz zum SPD-Kanzlerkandidaten verzeichnen die niedersächsischen Sozialdemokraten einen anhaltenden Mitgliederzuwachs.

26.02.2017
Anzeige