Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vogelgrippe landet in der Region
Nachrichten Niedersachsen Vogelgrippe landet in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 16.11.2016
Anzeige
Hannover

Bei dem im Kreis Peine entdeckten Tier sei vom Friedrich-Loeffler-Institut auf der Insel Riems in der Nacht zum Mittwoch die hochpathogene Variante des Virus bestätigt worden, teilte das Landwirtschaftsministerium mit. Es handele sich bei dem Tier um eine Ente, die im Gebiet des Eixer Sees gefunden worden sei, sagte der Sprecher des Landkreises Peine, Henrik Kühn.

Es solle nun eine Stallpflicht für Geflügel im Landkreis erlassen werden. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) bestätigte, dass es sich um den ersten H5N8-Fall handelt. Die tote Ente sei am Montag beim Laves eingegangen.

Rund um den Fundort wurde ein Sperrbezirk mit einem Radius von drei Kilometern eingerichtet. Hier gebe es in 50 Betrieben rund 1600 Tiere, so Kühn. In einer zusätzlichen Beobachtungszone von zehn Kilometern würden in Geflügelhaltungen rund 120 000 Tiere leben. Zu dieser Zone zählen mit Lehrte und Sehnde auch zwei Städte sowie mit Uetze eine Gemeinde der Region Hannover. Insgesamt sind zehn Ortschaften betroffen. Dort gelten nun besondere Vorschriften.

Gehaltene Vögel dürfen für mindestens 15 Tage nicht aus der Beobachtungszone gebracht und für mindestens 30 Tage nicht zur Aufstockung des Wildvogelbestandes freigelassen werden. Federwild darf nur mit Genehmigung oder auf Anordnung durch die zuständige Behörde gejagt werden.

Auch die Besitzer von Hunden und Katzen müssen sich umstellen. So dürfen die Vierbeiner nicht mehr freilaufen oder müssen gar eingesperrt werden. Auf begründeten Antrag können jedoch Einzel-Ausnahmen genehmigt werden. Weiterhin werden an den Hauptzufahrtswegen durch die Städte Lehrte und Sehnde sowie die Gemeinde Uetze Warnschilder angebracht.
 In der kompletten Region Hannover gilt zusätzlich ab Freitag die Aufstallungspflicht.

Wegen der Vogelgrippegefahr gilt inzwischen in mehr als der Hälfte der Landkreise in Niedersachsen die Stallpflicht. Inzwischen wurden aus sechs Bundesländern Vogelgrippe-Fälle gemeldet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige