Navigation:
Gericht klärt, ob es sich um Mord oder Selbstmord handelt.

Gericht klärt, ob es sich um Mord oder Selbstmord handelt. © M. Hiekel/Archiv

Prozesse

Verteidigung will Freispruch im Prozess um Tod von Geschäftsmann

Die Verteidigung im Prozess um den bizarren Tod eines Geschäftsmannes aus Hannover hat den Mordvorwurf gegen ihren Mandanten zurückgewiesen und Freispruch gefordert.

Dresden. Die einzige Antwort auf die Frage, ob sich der 59-Jährige am 4. November 2013 selbst tötete oder ermordet wurde, sei: "Wir wissen es nicht", sagte Rechtsanwalt Endrik Wilhelm am Mittwoch im Landgericht Dresden. Wojciech S. habe sterben wollen, um geschlachtet und einverleibt zu werden. Es sei aber offen, "ob S. den allerletzten Schritt selbst vollzog oder mit aktiver Hilfe unseres Mandanten". Die Anklage hatte für den wegen Mordes und Störung der Totenruhe angeklagten Kriminalisten zehn Jahren und sechs Monate Haft gefordert.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Freuen Sie sich auf Weihnachten?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie