Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vermisster 69-jähriger Hamelner tot aufgefunden
Nachrichten Niedersachsen Vermisster 69-jähriger Hamelner tot aufgefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 27.03.2017
Anzeige
Rinteln

Die zusammen mit dem Rettungsdienst alarmierte Feuerwehr konnte die Leiche aus der Weser bergen. Hinweise auf Fremdverschulden ergaben sich bei der ersten polizeilichen Leichenschau nicht.

Nach dem 69-jährigen Hamelner wurde seit dem 7. März gesucht, als der Fährmann der Großenwiedener Weserfähre auf der östlichen Weserseite ein unverschlossen zurückgelassenes Fahrzeug bemerkte und daraufhin die Polizei verständigte.

dpa

Weil er und seine Freunde die Abfahrt eines Zuges verpassten, hat sich ein 20-Jähriger im Bahnhof Oldenburg außen an die anfahrende Nordwestbahn geklammert. Wie die Bundespolizei am Montag berichtete, bemerkte der Zugführer am Freitagabend die gefährliche Situation und leitete eine Schnellbremsung ein.

27.03.2017

Heringe und Brot unter freiem Himmel: Kostenlos sind am Montag in Verden wieder Fische und Backwaren an die Bevölkerung verteilt worden. Auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies und Michael Roth, Staatsminister für Europa im Auswärtigen Amt (beide SPD), beteiligten sich als Ehrengäste der traditionellen Lätare-Spende an der Verteilung und griffen ins Heringsfass.

27.03.2017

Nach dem Insolvenzantrag schließt der traditionsreiche Handschuh- und Accessoire-Anbieter Roeckl Geschäfte und trennt sich von Mitarbeitern. Man werde sich künftig auf europäische Groß- und Hauptstädte konzentrieren und reagiere damit auch auf den Strukturwandel und ein neues Konsumverhalten, sagte eine Sprecherin der Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co.

27.03.2017
Anzeige