Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vergiftete Brötchen: Noch keine Hinweise auf den Täter
Nachrichten Niedersachsen Vergiftete Brötchen: Noch keine Hinweise auf den Täter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 19.04.2013
Anzeige
Steinfeld

Immerhin habe es nach der Veröffentlichung von Zeugenaufrufen ein paar Hinweise gegeben, denen nachgegangen werde. Die 25 Opfer der Giftattacke zeigen bislang keine Vergiftungssymptome. Sie sollten im Laufe des Freitags aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Mitarbeiter eines Autozulieferers im Kreis Vechta hatten am Dienstag Brötchen gegessen, auf denen Mäuse- und Rattengift war. Sie dachten, dass es sich um das Geschenk eines Kollegen handelte, der Geburtstag hatte. Ein Unbekannter hatte zwei Kisten mit den Brötchen vor der Firma abgestellt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Betreiber des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven rechnet trotz Anfangsschwierigkeiten mit dem Erfolg von Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen. Die Zahl der großen Containerschiffe wachse weltweit weiter, sagte der Vorsitzende der Eurogate-Geschäftsführung, Emanuel Schiffer, am Freitag auf dem Europäischen Hafentag in Bremerhaven.

19.04.2013

Helgoländer Hummer sollen bald ganz neue Lebensräume in der Nordsee erobern. Die Krustentiere werden im nächsten Jahr im Windpark Riffgat vor der Insel Borkum ausgesetzt.

19.04.2013

Passagiere der Lufthansa müssen für den kommenden Montag mit massiven Verspätungen und Flugausfällen rechnen. Die Gewerkschaft Verdi hat das Bodenpersonal der Fluggesellschaft zu einem ganztägigen und nahezu flächendeckenden Warnstreik aufgerufen.

19.04.2013
Anzeige