Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Vergabe-Affäre: Weil als Zeuge vor Untersuchungsausschuss
Nachrichten Niedersachsen Vergabe-Affäre: Weil als Zeuge vor Untersuchungsausschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 22.08.2017
CDU-Abgeordneter Uwe Schünemann spricht während einer Pressekonferenz. Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Hannover

Dies sagte der Obmann der CDU im Ausschuss, Uwe Schünemann, am Dienstag in Hannover. "Es ist auffällig, dass es im direkten Umfeld des Ministerpräsidenten zu Unregelmäßigkeiten kommt", sagte Schünemann. Offenbar habe der Regierungschef sein Umfeld nicht richtig im Griff. Laut Schünemann habe die Opposition im Landtag schon länger Hinweise darauf gehabt, dass in der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin bei einer Auftragsvergabe nicht alles korrekt gelaufen sei. Man habe von der Landesregierung die Unterlagen angefordert - jedoch vergeblich. 

Weil hatte am Morgen den Leiter der Landesvertretung, Staatssekretär Michael Rüter, entlassen. Er soll einen Auftrag einer Firma zugeschanzt haben, die er aus seiner Zeit als SPD-Landesgeschäftsführer kannte.

dpa

Bei Kontrollen von Eiern sind in Niedersachsen bislang keine Proben mit dem Pestizid Amitraz festgestellt worden. Das teilte das Landwirtschaftsministerium in Hannover am Dienstag auf Anfrage mit.

22.08.2017

Nach dem tödlichen Zusammenstoß eines Motorradfahrers mit einer Pferdekutsche bei Wittmund sind alle bei dem Unfall verletzten Menschen aus dem Krankenhaus entlassen worden.

22.08.2017

Gemeinsam mit seinen drei Kleinkindern im Alter von einem bis sechs Jahren ist ein junges Ehepaar in Braunschweig zum wiederholten Mal auf Diebestour gegangen. Der 23-jährige Mann und seine 20 Jahre alte Ehefrau seien beim Diebstahl von Bekleidung in einem Kaufhaus erwischt worden, die Beute hätten sie im Kinderwagen versteckt, teilte die Polizei am Dienstag mit.

22.08.2017
Anzeige