Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Verband: Pflichtunterricht an Gymnasien fällt aus
Nachrichten Niedersachsen Verband: Pflichtunterricht an Gymnasien fällt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 05.09.2017
Eine Schülerin meldet sich in einer Schule während des Unterrichts. Quelle: I. Kjer/Archiv
Anzeige
Hannover

Besonders davon betroffen seien die Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik, aber auch Politik, Religion und andere Nebenfächer, teilte die Interessenvertretung der Gymnasiallehrer am Dienstag in Hannover mit.

"Wir bekommen täglich Briefe von betroffenen Lehrern und Eltern", sagte der niedersächsische Philologenverbandschef Horst Audritz. "Es muss Schluss sein mit der Schönrednerei der Situation." Nach Angaben des Kultusministeriums gab es zum Stichtag 1. September 421 Gymnasiallehrer, die zeitweise an Grundschulen zum Unterrichten abgeordnet wurden, zusammen 2133 Stunden.

dpa

Eine 18-jährige Fahranfängerin ist bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Ammerland ums Leben gekommen. Sie geriet am Dienstag auf der B401 auf gerader Strecke in den Gegenverkehr und stieß frontal mit einem Lastwagen zusammen.

05.09.2017

Bei der Terrorabwehr in Niedersachsen sehen SPD und Grüne anders als die Opposition keine eklatanten Mängel. "Niedersachsen ist sicher", betonte Grant Hendrik Tonne (SPD) am Dienstag in Hannover.

05.09.2017

Nach neun Jahren Krise und Milliardenverlusten bei Reedern, Banken und Anlegern geht es für die Schifffahrtsbranche langsam wieder aufwärts. "Die Frachtraten und die Preise für gebrauchte Schiffe haben sich stabilisiert", sagte Alfred Hartmann, der Präsident des Verbandes Deutscher Reeder (VDR), am Dienstag in Hamburg.

05.09.2017
Anzeige