Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen VW tauscht nach Diesel-Skandal Leiter der US-Rechtsabteilung aus
Nachrichten Niedersachsen VW tauscht nach Diesel-Skandal Leiter der US-Rechtsabteilung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 04.02.2016
Anzeige
Herndorn

Er folge auf David Geanacopoulos, der sich künftig mit besonderem Fokus auf Regierungsbeziehungen um die Öffentlichkeitsarbeit kümmern werde. Geanacopoulos war acht Jahre lang auch für Rechtsfragen verantwortlich.

Das Verhältnis zu den US-Behörden hat durch den Diesel-Skandal heftig gelitten. Der VW-Konzern hatte am 18. September auf Druck des US-Umweltamts EPA eingeräumt, seit 2009 in großem Stil bei Emissionstests betrogen zu haben. Eine Einigung mit den Regulierern über die Beseitigung der in Hunderttausenden Fahrzeugen installierten Manipulationsprogramme steht noch immer aus. Im Januar hatten die Behörden einen Plan für den Rückruf des größten Teils der betroffenen Wagen als unzureichend zurückgewiesen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem ersten Rettungseinsatz des privaten Flüchtlingshilfsschiffes "Aquarius" haben sich rund 200 Menschen in Bremerhaven über die anstehende Mission informiert.

04.02.2016

Das Daimler-Werk in Bremen hat Sindelfingen 2015 als weltweit größten Produktionsstandort abgelöst. In Norddeutschland seien im vergangenen Jahr 324 131 Autos vom Band gerollt, sagte eine Daimler-Sprecherin am Donnerstag.

04.02.2016

Knapp über eine Million Menschen haben im vergangenen Jahr den Osnabrücker Zoo besucht, der 2016 genau 80 Jahre alt wird. Der Zoo Hannover hatte im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Besucher, der Tierpark Nordhorn kam auf 409 000 Gäste.

04.02.2016
Anzeige