Navigation:
Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG. © Swen Pförtner/Archiv

Auto

VW-Konzern will stärker Ideengeber für die Marken sein

Der VW-Konzern will künftig mehr Taktgeber für neue Entwicklungen seiner Marken sein. Am Vorabend der Automobilmesse in Genf präsentierte der Konzern am Montag sein erstes Konzept eines selbstfahrenden Autos, das keinen menschlichen Fahrer mehr braucht.

Genf/Wolfsburg. Damit wollen die Wolfsburger die Entwicklung von sogenanntem automatisierten Fahren vorantreiben - ein künftiger Wachstumsbereich für die Automobilbranche.

Das Konzeptauto soll auf Knopfdruck vollautomatisch vor dem Haus vorfahren und seine Insassen automatisch ans Ziel fahren. Das Sedric (self-driving car) getaufte Fahrzeug solle die Bedeutung des vollautomatisierten Fahrens in der Zukunftsstrategie des Konzerns unterstreichen, hieß es. "Viele Elemente und Funktionen dieses Concept Cars werden wir in den kommenden Jahren in den Fahrzeugen unserer Marken wiederfinden", sagte Konzernchef Matthias Müller. Schwerpunktmäßig ist die Entwicklung neuer Modelle bei den zwölf Fahrzeugmarken von VW angesiedelt, künftig will der Konzern aber stärker als Ideengeber auftreten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie