Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Untersuchungsbericht zu Korruptionsvorwürfen bei EWE
Nachrichten Niedersachsen Untersuchungsbericht zu Korruptionsvorwürfen bei EWE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:42 06.09.2017
Der Haupteingang der EWE AG-Konzernzentrale in Oldenburg. Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv
Anzeige
Oldenburg

"Wir werden das abschließend behandeln", sagte Schönecke.

Seit Januar hat die Konzernrevision mit Hilfe einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft untersucht, ob es bei EWE Netz Unregelmäßigkeiten gegeben hat. Nach Medienberichten sollen Mitarbeiter der EWE-Tochter für Aufträge an fremde Unternehmen Gegenleistungen gefordert und erhalten haben.

Das Unternehmen selbst erläuterte die Art von "Unregelmäßigkeiten" nicht. Ein weiteres Thema, mit dem sich der Aufsichtsrat beschäftigen muss, sind Vorwürfe, dass bei der Gewährung von Gehaltszuschlägen an EWE-Netz-Mitarbeiter möglicherweise keine Sozialabgaben abgeführt wurden. Im Juni teilte die Staatsanwaltschaft mit, dass sie gegen drei Führungskräfte ermittelt.

dpa

Sie fahnden gezielt nach Einbrecherbanden - mit Erfolg. Eine Ermittlergruppe der Polizei Osnabrück hat in einem Jahr mehrere Banden zerschlagen und über hundert Fälle aufgeklärt. Das soll jetzt Vorbild für andere Regionen werden.

05.09.2017

Die Osnabrücker Staatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit Wahlfälschungsvorwürfen bei der Kommunalwahl in Quakenbrück im September 2016 in einem Fall Anklage erhoben.

05.09.2017

Auf Hamburgs Straßen hat es im ersten Halbjahr 2017 häufiger gekracht und mehr Verletzte gegeben. Das zeigt die Antwort des rot-grünen Senats auf eine Kleine Anfrage der CDU-Bürgerschaftsfraktion.

05.09.2017
Anzeige