Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Acht Verletzte bei Unfall auf der A2
Nachrichten Niedersachsen Acht Verletzte bei Unfall auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 16.02.2019
Bei einem Unfall auf der A2 wurden acht Personen verletzt. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Lehrte
Hämelerwald/Peine

Bei einem Unfall auf der Autobahn 2 sind am Sonnabendnachmittag zwischen Hämelerwald und Peine mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr Lehrte hatte ein Auto seine Dachbox etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Hämelerwald in Richtung Hannover verloren. Dadurch kam es dort zum Unfall zwischen drei Fahrzeugen. Teile der Dachbox wurden zudem auf die Gegenfahrbahn geschleudert, sodass auch dort zwei Autos zusammenstießen. Eines der insgesamt fünf Fahrzeuge überschlug sich zudem.

„Es gab acht Leichtverletzte“, sagt Christian Urban, Sprecher der Feuerwehr Lehrte. Die Feuerwehren Hämelerwald sowie Peine rückten auf die A 2 aus, dazu mehrere Rettungswagen und ein Notarzt. Anfangs war wegen der unklaren Lage auch ein Rettungshubschrauber angefordert worden, doch der konnte noch während des Anflugs wieder umkehren.

Bei einem Unfall auf der A2 wurden acht Personen verletzt. Quelle: Freiwillige Feuerwehr Lehrte

A 2 musste komplett gesperrt werden

Da Trümmerteile auf beiden Fahrtrichtungen lagen, musste die Autobahn nach dem Unfall sowohl nach Hannover als auch Berlin komplett gesperrt werden. Laut Urban konnte die A 2 Richtung Osten inzwischen aber wieder freigegeben werden, in der Gegenrichtung ist lediglich eine Fahrspur frei. Es hat sich ein längerer Stau gebildet. Wie lange Behinderungen noch andauern werden, ist offen.

Von RND/pah/frs/tk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuer auf einem historischen Segelschiff in Bremerhaven: Auf der „Seute Deern“ ist am Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Die schwierigen Löscharbeiten auf der bekannten Attraktion zogen sich bis zum Morgen hin.

16.02.2019

Die ersten Störche sind nach dem Winter nach Niedersachsen zurückgekehrt. Wegen des warmen Wetters soll in den nächsten Tagen ein ganzer Schwung Störche aus dem Winterquartier kommen.

16.02.2019

Warum nach Süden fliegen, wenn es in Norddeutschland auch nicht mehr ganz kalt wird? Rund 1000 Kranichpaare sind über Winter in Niedersachsen geblieben.

16.02.2019