Navigation:
Insgesamt hat die Bundeswehr 53 Maschinen des Typs A400M bestellt.

Insgesamt hat die Bundeswehr 53 Maschinen des Typs A400M bestellt. © Holger Hollemann/Archiv

Verteidigung

Zweiter A400M der Luftwaffe erstmals in Wunstorf gelandet

Der zweite A400M-Militärtransporter der Luftwaffe ist am Donnerstag erstmals auf seinem neuen Stützpunkt Wunstorf bei Hannover gelandet. Das modernste Flugzeug der Truppe setzte planmäßig gegen 14.30 Uhr auf.

Wunstorf. Fast ein Jahr nach der Landung der ersten Maschine folgte nun die zweite. Das viermotorige Turbopropflugzeug kam aus dem spanischen Sevilla. Laut einem Vertreter von Airbus könnte die dritte Maschine dieses Typs bereits innerhalb der kommenden Wochen ausgeliefert werden.

Seit Mitte Juli darf der erste deutsche Transportflieger nach rund zehnwöchigem Startverbot wieder fliegen. Zuvor hatte es einen Stopp gegeben, weil beim Absturz eines A400M in Sevilla Anfang Mai vier Menschen ums Leben gekommen waren.

Die Bundeswehr orderte 53 Maschinen des Typs im Wert von 7,1 Milliarden Euro, 13 davon sollen weiterverkauft werden. Als modernster Transporter der Welt soll der A400M die betagte und kleinere C-160 Transall ersetzen. Für sie ist Ende 2018 Schluss.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie