Navigation:
Ein Polizeifahrzeug steht auf der Straße.

Ein Polizeifahrzeug steht auf der Straße. © Patrick Seeger/Archiv

Kriminalität

Zwei Supermärkte in Bremen überfallen

Innerhalb von 24 Stunden haben sich in Bremen zwei bewaffnete Raubüberfälle auf Supermärkte ereignet. In beiden Fällen gelang den Tätern die Flucht. Die Polizei untersucht, ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Taten gibt, wie die Ermittler am Sonntag mitteilten.

Bremen. Am Freitagabend bedrohte ein Unbekannter eine 30 Jahre alte Kassiererin in einem Supermarkt mit einer Pistole und forderte Geld. Der Mann nahm die Beute an sich, bat die Kassiererin um Verzeihung und flüchtete. Im zweiten Fall legte der Täter am Samstag zunächst Waren auf das Kassenband und zog dann eine Pistole. Er forderte die Kassiererin auf, die Kasse zu öffnen und Geld in eine Plastiktüte zu legen. Die Frau gab jedoch an, die Kasse nicht so einfach öffnen zu können. Der Täter flüchtete daraufhin ohne Beute.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie