Navigation:
Das Haus im Goslarer Ortsteil Oker. Foto: Fernando Martinez/TNN

Das Haus im Goslarer Ortsteil Oker. Foto: Fernando Martinez/TNN

Kriminalität

Zwei Frauen vermutlich Opfer einer Beziehungstat

Die beiden am Montag in Oker bei Goslar tot aufgefundenen Frauen sind vermutlich Opfer einer Beziehungstat geworden. Nach Informationen der Deutschen Presseagentur hat eine der Frauen wahrscheinlich zunächst die andere und dann sich selbst getötet.

Goslar. Die Polizei machte zu den Todesursachen am Dienstag zunächst keine Angaben. Die Obduktion war am Mittag noch nicht abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hatte zuvor berichtet, dass die Toten 54 und 60 Jahre alt sind. Hinweise auf einen Überfall oder einen Einbruch gebe es nicht. Die Leichen waren am Montag nach einem Brand in einem Ladenlokal gefunden worden.

Der Fall eines ebenfalls am Montag im benachbarten Harlingerode entdeckten Toten stehe nicht im Zusammenhang mit dem Tod der Frauen, sagte der Polizeisprecher. Der 61-Jährige aus Bad Harzburg sei vermutlich eines natürlichen Todes gestorben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie