Navigation:
Brände

Zwei Festnahmen nach Brand mit Todesfolge in Riede

Nach dem schweren Brand mit zwei Toten Ende November in Riede bei Thedinghausen hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Gegen die Männer im Alter von 43 und 22 Jahren erging nach Polizeiangaben von Mittwoch Haftbefehl wegen des Verdachts der gemeinschaftlichen Brandstiftung mit Todesfolge.

Thedinghausen. Die Festnahme erfolgte am Dienstag durch Beamte des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) in Achim und Cloppenburg.

Bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Riede waren in den Morgenstunden des 29. November eine 56 Jahre alte Frau und ihr 61-jähriger Lebensgefährte ums Leben gekommen. Sie waren die einzigen Menschen, die zu der Zeit im Haus waren. Nachdem Brandermittler das Haus untersucht hatten, war wegen des Verdachts auf vorsätzliche Brandstiftung eine 20-köpfige Mordkommission eingerichtet worden.

Nach bisherigen Ermittlungsergebnissen soll der 43-jährige Tatverdächtige den 22-Jährigen veranlasst haben, das Wohnhaus in Brand zu setzen. Die Beschuldigten wurden in unterschiedliche Haftanstalten gebracht. Über ein mögliches Tatmotiv wurde zunächst nichts mitgeteilt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie