Navigation:
Ein Blaulicht leuchtet.

Ein Blaulicht leuchtet. © Friso Gentsch/Archiv

Kriminalität

Zugführer mit Steinwurf verletzt

Ein Zugführer ist im Bahnhof Hittfeld von drei bislang unbekannten Tätern mit einem Steinwurf verletzt worden. Die aus zwei Männern und einer Frau bestehende Gruppe hatte sich nach Angaben eines Polizeisprechers vom Mittwoch zuvor geweigert, den von Hamburg nach Bremen fahrenden Zug zu verlassen.

Hittfeld. Der 41 Jahre alte Lokführer setzte anschließend das Hausrecht durch und verwies die drei des Zuges, dann ging er zurück zur Lok. In diesem Moment traf ihn der Stein am Hinterkopf, die Täter flüchteten. Der 41-Jährige erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf und musste später medizinisch versorgt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und fahndet nach den Tätern.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie