Navigation:
Streiks

Zugausfälle auf evb-Strecken

Wegen eines Warnstreiks ist es auf Strecken der Verkehrsbetriebe Elbe-Weser (evb) am Montag zu Zugausfällen gekommen. Die Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) hatte zwischen 14 und 23 Uhr zu einem Warnstreik aufgerufen, wie evb und GDL mitteilten.

Bremerhaven. Auf den Strecken Bremerhaven Hbf und Bremervörde sowie Bremerhaven Hbf und Cuxhaven sollten die Züge im 2-Stunden-Takt fahren. Laut Angaben auf der evb-Homepage wurden 20 Verbindungen gestrichen. Mit Verspätungen rechnete evb-Sprecherin Andrea Stein nicht. Auswirkungen auf den Dienstag seien auch nicht zu erwarten.

Erst Ende Oktober war es wegen eines GDL-Warnstreiks auf Strecken der evb zu Ausfällen gekommen. Die evb habe es nicht für nötig gehalten, sich mit der GDL in Verbindung zu setzen, hieß es auf der Homepage der Gewerkschaft. "Die GDL ist daher gezwungen, zum zweiten Warnstreik aufzurufen." Nach eigenen Angaben fordert die Gewerkschaft für das evb-Zugpersonal eine "Angleichung an die marktüblichen Verhältnisse."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie