Navigation:
Verkehr

Zu knapp eingeschert: Fernfahrer prügeln sich

Im Streit um ein sehr knappes Fahrmanöver haben sich zwei Fernfahrer an einer Kreuzung im Emsland miteinander geprügelt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fuhr am Mittwochabend ein 42 Jahre alter Fahrer aus Polen von einem Rastplatz auf die B402 auf.

Meppen. Dabei scherte er wohl so knapp vor dem Sattelzug eines 49 Jahre alten Niederländers ein, dass dieser ausweichen musste. An einer Ampelkreuzung zur B70 behinderte der Holländer die Weiterfahrt des Polen. Dieser stieg aus, öffnete die Fahrertür des Niederländers, und der Streit begann: Beide schrien sich an, schlugen auch aufeinander ein und verletzten sich dabei. Zeugen riefen dann die Polizei, die inzwischen Ermittlungen aufgenommen hat. Beide Fahrer haben sich den Angaben zufolge gegenseitig angezeigt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was ist Ihre Wunschkoalition für Niedersachsen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie