Navigation:
Kriminalität

Zoll erwischt Autofahrer mit geladenem Revolver

Bei einer Routinekontrolle haben Zöllner auf der Autobahn 30 in einem Auto eine geladene Pistole und Reizgas entdeckt. Das teilte das Hauptzollamt Osnabrück am Dienstag mit.

Osnabrück. Der 38 Jahre alte Autofahrer gab an, den Revolver im Internet als Schreckschusspistole gekauft und zu einer scharfen Waffe umgebaut zu haben, weil er ein großes Schutzbedürfnis habe. Der Mann sei bei einer normalen Fahrzeugkontrolle angehalten worden, sagte die Sprecherin des Hauptzollamtes, Sandra Wolter. "Das hat nichts mit den Terroranschlägen von Paris zu tun."

Der 38-Jährige war auf dem Rückweg aus den Niederlanden, als der Zoll ihn am Montag stoppte. Im Fach der Armlehne seines Rücksitzes steckte ein 38er Revolver, Sprayflaschen mit Reizgas wurden im Kofferraum und in seiner Jackentasche gefunden. Nach der Vernehmung durfte der Mann seine Reise fortsetzen - allerdings ohne Waffe und Reizgas.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie