Navigation:
Kriminalität

Zigarettenhehler versteckt sich in Pappkarton vor Fahndern

Polizei und Zoll haben eine Bande von Zigarettenhehlern in Hamburg, Bremen und Mecklenburg-Vorpommern auffliegen lassen. Die Fahnder beschlagnahmten 528 000 unversteuerte Zigaretten, teilten die Staatsanwaltschaften Bremen und Hamburg sowie das Zollfahndungsamt Hamburg am Freitag mit.

Hamburg/Bremen. Nach monatelangen Ermittlungen hatten Beamte am Donnerstag in einer Kleingartensiedlung in Hamburg-Horn zugeschlagen. Dabei versuchte ein 60-Jähriger, sich in leeren Kartons zu verstecken, allerdings vergeblich.

Allein in dem Hamburger Kleingarten wurden bei einem 50-Jährigen

 

500 000 Zigaretten gefunden. In der Wohnung des 60-Jährigen in Hamburg- Wandsbek konnten 10 000 Euro Bargeld sichergestellt werden. Bei den Durchsuchungen bei einem 38-jährigen Bremer und einem als Kurier fungierenden 29-Jährigen aus Wittenburg entdeckten die Ermittler jeweils 14 000 unversteuerte Zigaretten. Die Ware stammt vermutlich aus Osteuropa. Insgesamt dürften die Täter mehrere Millionen Zigaretten abgesetzt haben.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie