Navigation:
Vor 100 Jahren war die Zeitumstellung kein Thema.

Vor 100 Jahren war die Zeitumstellung kein Thema. © J. Stratenschulte/Archiv

Gesellschaft

Zeitumstellung mit Kraft und Trickserei

Wenn am Sonntag Atomuhr und Sender der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig ihre Signale zur Zeitumstellung aussenden, interessiert das die Turmuhr von St.

Wolfenbüttel. Marien kein bisschen. Denn als sie vor 103 Jahren gebaut wurde, war das Thema Zeitumstellung in Deutschland noch nicht angekommen. Deshalb muss vor der Umstellung Küsterin Christine Pasemann persönlich ran.

Während die 54-Jährige sonst alle zwei Tage mit einer Handkurbel das mechanische Uhrwerk aufziehen muss, hat sie für die Zeitumstellung jedoch einen "Geheimtrick". Wenn es am Samstagabend dunkel wird, wird Pasemann die Uhr anhalten und erst am nächsten Morgen zeitversetzt wieder in Gang setzen. Hauptsache, die Glocken rufen pünktlich zum Gottesdienst.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von einem Rauchverbot im Auto?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie