Navigation:
Die Zahl der Straßenbahnunfälle ist im vergangenen Jahr gestiegen.

Die Zahl der Straßenbahnunfälle ist im vergangenen Jahr gestiegen. © Julian Stratenschulte/Archiv

Unfälle

Zahl der tödlichen Straßenbahnunfälle gestiegen

Die Zahl der tödlichen Straßenbahnunfälle in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der CDU-Fraktion im niedersächsischen Landtag hervor.

Hannover. Demnach starben 2014 in der Landeshauptstadt sieben Menschen, 2013 waren es nur drei gewesen. In Braunschweig, der zweiten niedersächsischen Stadt mit einer Straßenbahn, kamen 2014 drei Menschen ums Leben, 2013 gab es ein Opfer. Die Zahl der Schwerverletzten bei Unfällen mit Straßenbahnen sank in Hannover aber von 25 (2013) auf 12 (2014). In Braunschweig verzeichneten die Behörden für beide Jahre je sieben Schwerverletzte.

Warum es zu dem Anstieg der tödlichen Unfälle kam und welche konkreten Ursachen es dafür gibt, dazu konnte das Verkehrsministerium keine Aussage treffen. Fest steht aber, dass es in keinem einzigen Fall daran gelegen habe, dass ein Fahrer mit seinem Handy beschäftigt gewesen sei, hieß es aus dem Ministerium.

Bei Straßenbahnunfällen mit Leichtverletzten gab es in Hannover einen Anstieg von 32 im Jahr 2013 auf 42 im vergangenen Jahr. In Braunschweig sank die Zahl der Unfälle mit Leichtverletzten von 2013 auf 2014 um 2 auf 12 Unfälle. Generell ereigneten sich die meisten Unfälle in beiden Städten fernab von Haltestellen, nur fünf Mal kam es in beiden Jahren und beiden Städten zu Zusammenstößen an den Bahnsteigen.

Der Vize-Fraktionschef der CDU im Landtag, Dirk Toepffer, forderte, die Sicherheit im Umfeld der Gleise und Haltestellen müsse verbessert werden. "Unfallschwerpunkte wie etwa Gleisquerungen sollten noch deutlicher mit Warnhinweisen oder akustischen und optischen Warnsignalen ausgestattet werden, um das Unfallrisiko zu verringern", sagte er. An besonders unfallträchtigen Haltestellen solle zudem über den Einsatz von Absperrgittern oder Glaswänden nachgedacht werden, damit keine Menschen mehr vor die Bahn oder zwischen einzelne Waggons fallen könnten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie