Navigation:
Tourismus

Zahl der Übernachtungen in Bremen erneut gestiegen

Bremen hat im vergangenen Jahr erneut mehr Übernachtungsgäste angezogen. Die Zahl der Übernachtungen im kleinsten Bundesland wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent auf fast 2,4 Millionen.

Bremen. Dies sei zum siebten Mal in Folge eine Steigerung, teilte die Bremer Touristik-Zentrale am Montag mit. Etwa zwei Drittel der Übernachtungen wurden nach Einschätzung der Hotels von Geschäftsreisenden gebucht. Der Großteil der Gäste in der Stadt Bremen stammte aus Deutschland, gefolgt von den Niederlanden, Großbritannien und Frankreich.

Der Tourismus habe eine große Bedeutung für die Wirtschaft im Land Bremen, sagte Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD). Allein im Gastgewerbe arbeiteten mehr als 17 000 Menschen und damit 25 Prozent mehr als vor elf Jahren.

Nach einer aktuellen Gästebefragung von Touristik-Zentrale und Hochschule werden die Besucher in Bremen jünger: Ihr Durchschnittsalter lag im vergangenen Jahr bei 42 Jahren, 2000 lag es bei 46 Jahren. Die meisten Gäste reisten mit dem Partner oder Freunden. Während sie vor 15 Jahren hauptsächlich mit dem Auto kamen, nutzen sie inzwischen häufiger die Bahn. Zwei Drittel der Befragten waren schon mehrfach in Bremen, ein Drittel besuchte die Freie Hansestadt zum ersten Mal.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie