Navigation:
Flüchtlinge

Zahl der Flüchtlingskinder an Schulen gestiegen

Seit Mitte März sind etwa 17 100 Schüler ohne oder nur mit geringen Deutschkenntnissen neu an niedersächsische Schulen gekommen. Die meisten von ihnen seien wahrscheinlich Flüchtlingskinder, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Mittwochabend in Hannover.

Hannover. Zwischen Mitte September und Mitte November erhöhte sich die Zahl der Neuankömmlinge in den Schulen um etwa 1750.

Der vergleichsweise geringe Anstieg sei vermutlich darauf zurückzuführen, dass viele Familien noch in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Notunterkünften leben, in denen noch keine Schulpflicht herrscht, sagte die SPD-Politikerin.

Für die Integration von Flüchtlingskindern will das Ministerium im Haushaltsjahr 2016 rund 85,5 Millionen Euro mehr zur Verfügung stellen. Zum Februar 2016 wurden 400 zusätzliche Lehrerstellen für die Sprachförderung ausgeschrieben.

Darüber hinaus werden zeitlich befristete Verträge angeboten. Für diese hätten sich bereits 1400 Interessenten beworben, sagte Heiligenstadt. Unter den Bewerbern seien Referendare, Seiteneinsteiger und auch 350 pensionierte Lehrkräfte. "Das freut uns ganz besonders", betonte die Ministerin.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie