Navigation:
Kunst

Worpswede zeigt Werke von Thomas Hartmann

Die Werke des Malers und Grafikers Thomas Hartmann stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung, die von Sonntag (6. März) an im Künstlerdorf Worpswede bei Bremen zu sehen ist.

Worpswede. Hartmann, Jahrgang 1950, stammt aus Friesland und arbeitet als Professur für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. "Als Vertreter der neuen figurativen Malerei zählt Thomas Hartmann zu den herausragenden deutschen Malern der Gegenwart", sagte Kuratorin Beate C. Arnold sagte am Donnerstag in Worspwede.

Die Ausstellung im Barkenhoff gewährt einen Überblick über die verschiedenen Schaffensperioden des Künstlers. Neben Papierarbeiten und Gemälden aus den Achtzigerjahren sind Radierungen und Holzschnitte aus den Neunzigern sowie aktuelle Arbeiten zu sehen. "Die Lust an der Veränderung treibt mich an und hält meine Arbeit im Fluss", sagte Hartmann. Die Ausstellung im ehemaligen Wohnhaus des Jugendstilkünstlers Heinrich Vogeler läuft bis zum 5. Juni.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Die Bahn verspricht, pünktlicher zu werden - schafft sie das?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie